Heinz Lackmann GmbH & Co. KG

Heinz Lackmann GmbH & Co. KG

KICKSTART FÜR DEN EFFIZIENTEN ROLLOUT

Mit der Theben CONEXA 3.0 Performance steht das vierte zertifizierte Smart Meter Gateway und das erste Gerät mit aufsteckbarem CLS Mehrwert-Modul bereit, mit dem die Messstellenbetreiber den Rollout intelligenter Messsysteme ausgestalten können. Systeme, Geräte und Prozesse von der Herstellung über Installation bis zum Regelbetrieb werden nun dem Praxistest unterzogen und müssen ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen.

Zu den größten Herausforderungen beim Rollout als Teil der Digitalisierung der Energiewende gehört das Zusammenführen verschiedener Teilaufgaben, die auf unterschiedlichen Ebenen stattfinden. Die Wertschöpfungskette für Marktteilnehmer lässt sich nur mit einer enormen koordinativen Anstrengung zwischen Gerätebeschaffung, Logistik, GWA, Installation und Betrieb abbilden. Hinzu kommt der wirtschaftliche Druck durch die Preisobergrenze, die eine finanziell auskömmliche Darstellung der gesamten Kette insbesondere für mittlere und kleinere Marktteilnehmer zur Herausforderung macht.

Steffen Böttcher (links), GF Digimeto, erhält von Jürgen Blümer, techn. Projektleiter Lackmann, das erste ALC-Smart Meter Gateway überreicht.

In zahlreichen Gesprächen mit Kunden, Behörden, Herstellern und Lieferanten haben die Fachexperten von Lackmann über Jahre die branchenspezifischen Herausforderungen der Digitalisierung identifiziert und sind die notwendigen Prozessänderungen angegangen. Heute steht ein umfassendes Angebot rund um den intelligenten Messstellenbetrieb bereit – von der Gerätebeschaffung über Installation, Inbetriebnahme, Marktkommunikation und GWA-Services bis zu den Abrechnungsdaten. Dabei wird ein „One-Fits-All“-Angebot – gerade in der Anlaufphase – keineswegs den zahlreichen unterschiedlichen Bedürfnissen des Marktes gerecht. Stattdessen besteht die Herausforderung darin, aufbauend auf einem funktionierenden Grundkonzept weitere abgestimmte und bewährte Bausteine bereitzustellen, die den Messstellenbetreiber befähigen, seine Herausforderungen effizient zu meistern. Lackmann kann hier mit erprobten und abgestimmten Angeboten unterstützen. So wurde z.B. mit der DIGImeto in Dresden die sichere Auslieferung der CONEXA 3.0 Performance von Theben individuell abgestimmt.

Das iMSys Starter-Paket mit den Kompo- nenten Smart Meter Gateway, Basiszähler, Montagematerial und Zubehör stellt den reibungslosen Start in den Rollout sicher. In der CONEXA 3.0 Performance sind die Vorgaben des BSI (PP, TR-03109), der PTB (PTB-A 50.8) sowie die Anforderungen der FNN Lastenhefte und DKE Normen aus dem Projekt MS2020 umgesetzt. Die Einbindung in alle gängigen GWA-Systeme ist bei diesem SMGW sichergestellt und wird fortlaufend gepflegt. Mit dem MT631 (3.Hz) oder MT691 (eHz) stehen gleich zwei bewährte Basiszähler zur Auswahl, die auf das Zusammenspiel mit der CONEXA 3.0 Performance abgestimmt sind. Das mitgelieferte Montagematerial und Zubehör stellt sicher, dass mit dem Einbau dieses iMSys direkt bei Anlieferung begonnen werden kann.

Mit dem ergänzenden „SiLKe Starter Set“ bietet Lackmann zudem ein Einsteiger-Paket, um direkt mit der sicheren Lieferkette loszulegen. Nach dem erfolgreichen Ab- schluss der Schulungseinheit „SiLKe CO- NEXA 3.0“, erhält der Messstellenbetreiber für drei Personen die Zertifikate, die notwendigen Komponenten und damit die Berechtigung, um an der Sicheren Lieferkette teilzunehmen. Zusätzlich wird ein Mandant für Ihr Unternehmen in der Theben SiLKe Datenbank angelegt, so dass die sicheren Transportboxen verwaltet werden können.

Aufbauend auf die Basisprodukte bietet Lackmann ein flexibles und umfassendes Leistungspaket, um sicher zu stellen, dass der intelligente Messstellenbetrieb reibungslos aus der Startbox kommt.